NetworkNewsWire  Editorial Coverage:

Die Nachfrage nach Lithium ist mit dem Aufkommen von Elektrofahrzeugen gestiegen, während gravierende Versorgungsengpässe eine ernsthafte Bedrohung für die langfristige Nachhaltigkeit des Transportsektors Battery Electric Vehicle („BEV“, batteriebetriebene Elektrofahrzeuge) darstellen. Es gibt jedoch eine weitere praktikable Option für einen saubereren, billigeren und nachhaltigeren Transport. Anstelle von batteriebetriebenen Elektroautos können mit Wasserstoff, dem im Universum am häufigsten vorkommenden Energieträger, betriebene Fahrzeuge, der Schlüssel sein, um die Autoindustrie wirklich umzuwälzen. Die Welt rückt schnell von der schwindenden Ressource der fossilen Brennstoffe ab, und Wasserstoff wird voraussichtlich eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung der Emissionen und der Erreichung der Nachhaltigkeit spielen. Wasserstoffbetriebene Elektrofahrzeuge sind bereits im Handel erhältlich. Eine Vielzahl von Autos, Lastwagen und Bussen ist geplant und in Produktion. Dieser Tsunami von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen könnte das Blatt bei gefährlichen Emissionen wenden und eine neue Ära des Transports einleiten – wenn sie betankt werden können. Während es im Universum eine Fülle von Wasserstoff gibt, so besteht mit weniger als 70 Tankstellen in den USA ein massiver Mangel an Wasserstofftankstellen. Das Fehlen von Wasserstofftankstellen ist das Haupthindernis für eine schnelle Adaption und bietet eine enorme Chance. Die jüngsten Entwicklungen bei Clean Power Capital Corp. (CSE: MOVE) (US OTC: MOTNF) (DEUTSCHLAND: 2KGA) könnten diesen Mangel beheben und eine starke Antriebskraft bei der Erleichterung der landesweiten Einführung von Wasserstofffahrzeugen schaffen. Clean Power Capital ist eine Investmentholdinggesellschaft, die kürzlich eine 90%ige Beteiligung an PowerTap Hydrogen Fueling Corp. erworben hat, einem Unternehmen mit patentierter Technologie und geistigem Eigentum für die Wasserstoffbetankung vor Ort, die bereits 14 Installationen im ganzen Land in privaten und öffentlichen Einrichtungen hat. Plug Power Inc. (NASDAQ: PLUG) wird die Schaffung des ersten kommerziellen Markts für Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie zugeschrieben und baut die Wasserstoffwirtschaft als führender Anbieter umfassender schlüsselfertiger Lösungen für Wasserstoff-Brennstoffzellen auf. Kürzlich wurden 1 Milliarde USD für Wasserstoffinvestitionen beschafft. Ballard Power Systems Inc. (NASDAQ: BLDP) beabsichtigt, mit ihren emissionsfreien PEM-Brennstoffzellen eine Stromversorgung mittels Brennstoffzellen für einen nachhaltigen Planeten bereitzustellen, die die Elektrifizierung der Mobilität ermöglichen, einschließlich Busse, Nutzfahrzeuge, Züge, Hochseeschiffe, Personenkraftwagen und Gabelstapler. Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) konzipiert und wird emissionsfreie batterieelektrische und wasserstoffelektrische Fahrzeuge, Antriebe für Elektrofahrzeuge, Fahrzeugkomponenten, Energiespeichersysteme und Wasserstofftankstelleninfrastruktur produzieren. Wasserstoff als Energieträger geht über den Transport hinaus. FuelCell Energy Inc. (NASDAQ: FCEL) entwickelt schlüsselfertige dezentrale Stromerzeugungslösungen und betreibt und bietet umfassende Dienstleistungen über die Lebensdauer von Kraftwerken für Energieversorger und Industrie.

 

  • BEVs nicht annähernd so nachhaltig wie angepriesen.

 

  • Die Umstellung auf Wasserstoff als sauberen, sicheren, reichlich vorhandenen und nachhaltigen Energieträger ist im Gange.

 

  • Unzählige neue Wasserstofffahrzeuge werden hinzukommen.

 

  • Wasserstofftankstellen können enorme Vorteile bieten.

 

Die Zukunft ist jetzt

Man muss nicht weiter als nach Saudi-Arabien blicken, der Ölriese der Welt, um zu erkennen, dass Wasserstoff als Energieträger unmittelbar bevorsteht. Saudi-Arabien pumpt zwar noch Öl, investiert aber auch stark in Projekte zur Förderung von grünem Wasserstoff. Die Saudis entwickeln eine Produktionsanlage für grünen Wasserstoff, in der täglich 650 Tonnen grüner Wasserstoff produziert werden können, was ausreicht, um rund 20.000 Busse mit Wasserstoff zu betreiben. Das Projekt wird als das größte grüne Wasserstoff-Energieprojekt der Welt bezeichnet, da Saudi-Arabien beabsichtigt, seine Dominanz im Energiesektor fortzusetzen – unabhängig davon, ob es sich bei dem Kraftstoff um Öl oder Wasserstoff handelt.

 

Die Fülle an Wasserstoff und die relativ einfache Verwendung treiben den Übergang zu wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen und einem gesünderen, nachhaltigen Planeten voran. Wenn Wasserstoff und Luft in gegenüberliegende Seiten einer Brennstoffzelle gepresst werden, reagieren die beiden chemisch und erzeugen Strom, Wasserdampf und geringe Wärmemengen. Strom fließt aus der Brennstoffzelle, um den Elektromotor eines Fahrzeugs anzutreiben. Ein zusätzlicher Bonus? Aus dem Auspuff des Autos entweichen keine giftigen Dämpfe, nur ein paar Wassertropfen.

 

Vom Rinnsal zum Strom

In einem kürzlich im Wall Street Journal veröffentlichten Artikel mit dem Titel „Wetten auf Wasserstoff“ (Betting on Hydrogen) wurde berichtet, dass Wasserstoff derzeit weniger als 5 % des weltweiten Energiebedarfs deckt, aber bis 2050 könnte er fast ein Viertel des weltweiten Energieverbrauchs decken und jährlich mehr als 2,5 Billionen USD an direkten Einnahmen generieren. In dem Artikel erklärte Olav Juntilla, Managing Director der Nomura Greentech Capital Advisors: „Der großflächige Einsatz von Wasserstoff erfordert den Ausbau und Betrieb nicht nur von Produktionsanlagen, sondern auch von Kompressions-, Transport-, Vertriebs- und Umwandlungsanlagen.“

 

Dies ist der Optimalpunkt für die Clean Power Capital Corp. (CSE: MOVE) (FWB: 2K6) (OTC: MOTNF) und ihre Tochtergesellschaft PowerTap Hydrogen Fueling Corp. Durch ihre Arbeit am Schnittpunkt von Technologie und Möglichkeit setzt PowerTap hochmoderne Technologie zur Wasserstoffproduktion, zur Betankung und zum Auftanken ein, mittels der Wasserstoff vor Ort erzeugt wird, ohne dass größere teure Produktionsanlagen, Gaskompressions-, Transport-, Verteilungs- oder Umwandlungsanlagen gebaut werden müssen. Wasserstoff wird direkt an der Tankstelle produziert im Vergleich zur Produktion außerhalb des Standorts und anschließender Lieferung an eine Tankstelle. Die meisten anderen Wasserstofftankstellen kaufen Wasserstoff zur Speicherung zu höheren Kosten. Es wird angenommen, dass das PowerTap-Modell exponentiell kostengünstiger und erweiterbarer ist.

 

PowerTap steht kurz vor dem Abschluss des Designs der dritten Generation ihrer patentierten Wasserstoffproduktions- und -Abgabetechnologie vor Ort. Diese Version der dritten Generation enthält signifikante Verbesserungen gegenüber früheren Einheiten und unterscheidet sich von anderen derzeit verfügbaren Wasserstofftechnologien. PowerTaps Modulbauweise ermöglicht die vollständige Montage und Prüfung der Tankstelle vor der Auslieferung, die Genehmigung der Underwriters Laboratories (UL) und den schnellen Einsatz an geeigneten Standorten.

 

Die passende Lösung für heute

PowerTap teilt ihre Umsätze mit Auto- und LKW-Tankstellen, um PowerTap-Wasserstofftankstellen an ihren Standorten zu unterhalten. Das einzigartige PowerTap-Geschäftsmodell vereinfacht und beschleunigt die Bereitstellung, indem es mit wichtigen Kraftstoffnetzen zusammenarbeitet und Anreize für die Installation von Wasserstoffbrennstofftechnologie an bestehenden Standorten schafft. Die einzelnen Tankstellen können in wenigen Wochen in Betrieb genommen werden, im Gegensatz zu Monaten oder Jahren, die für den Bau separater Tankstellen erforderlich sind. Die Technologie und das Geschäftsmodell ermöglichen die Massenproduktion und die Markteinführung der Tankstellen sowie die Verbesserung der Kapazität und Lagerung. Diese kritischen Elemente sind unerlässlich, da die Nachfrage nach Wasserstofftankstellen voraussichtlich erheblich zunehmen wird.

 

Der Entwurf der PowerTap-Tankstelle ist erheblich kleiner als der der Konkurrenz, sodass sie bei Bedarf leicht verlegt werden kann. Darüber hinaus können die Tankstellen neue Technologien zur Wasserstoffproduktion aufnehmen, wenn sie online gehen, und PowerTap die Möglichkeit geben, ihre Technologie vor Ort zu aktualisieren.

 

„PowerTaps patentierte Technologie zur Erzeugung von blauem Wasserstoff vor Ort ist die richtige Lösung für den heutigen Mangel an Wasserstoffbetankungsinfrastruktur“, sagte Kelley Owen, COO der Power Tap. „PowerTap plant die Einführung von Wasserstofftankstellen, um die gestiegene Nachfrage nach öffentlichen Wasserstofftankstellen in den USA zu decken. Dank unserer neuartigen Modulbauweise können wir unsere Tankstellen ab 2021 schnell bereitstellen.“

 

Eine PowerTap-Tankstelle, die seit mehr als einem Jahrzehnt betriebsbereit ist, produziert zu 99,9995 % reinen Wasserstoff. Das System ist für einen wartungsfreien Betrieb von 4.000 Stunden ausgelegt und hat einen Lebenszyklus von über 40.000 Stunden. Das Unternehmen verfügt über ein starkes IP-Portfolio mit mehr als 20 erteilten Patenten und ist ein ausschließlich im Sektor der Wasserstoffbetankungstechnologie tätiges Unternehmen.

 

„Als etablierte Wasserstoffbetankungstechnologie haben PowerTap und Wasserstoff endlich ihre Zeit als umweltfreundliche, aber auch wirtschaftlich überzeugende Energieoption. PowerTap plant, ein führender Anbieter im Multi-Milliarden-Dollar-Sektor der Wasserstoffbetankungstechnologie zu werden“, sagte Raghu Kilambi, CEO von PowerTap. Da immer mehr Wasserstofffahrzeuge auf den Markt kommen, sollten die Chancen für PowerTap und Clean Power Capital exponentiell wachsen. Toyota erweitert seine wasserstoffbetriebene Mirai-Produktion für das Modelljahr 2021 bereits um das Zehnfache von 3.000 auf 30.000. Clean Power Capital beabsichtigt, mittels PowerTap diese und alle folgenden Fahrzeuge zu betanken.

 

Wasserstoff als Aufgabe

Plug Power Inc. (NASDAQ: PLUG) baut die Wasserstoffwirtschaft als führender Anbieter umfassender schlüsselfertiger Lösungen für Wasserstoffbrennstoffzellen auf. Die innovative Technologie des Unternehmens treibt während des laufenden Paradigmenwechsels in der Strom-, Energie- und Transportbranche Elektromotoren mit Wasserstoffbrennstoffzellen an, um den Klimawandel und die Energiesicherheit anzugehen, gleichzeitig Effizienzgewinne zu bieten und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Plug Power schuf den ersten kommerziell realisierbaren Markt für Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie. Das Unternehmen hat schätzungsweise 38.000 Brennstoffzellensysteme für die Elektromobilität eingesetzt – mehr als jedes andere Unternehmen auf der Welt – und ist zum größten Abnehmer von flüssigem Wasserstoff geworden.

 

Ballard Power Systems Inc. (NASDAQ: BLDP) beabsichtigt, Brennstoffzellenstrom für einen nachhaltigen Planeten bereitzustellen. Die emissionsfreien PEM-Brennstoffzellen von Ballard ermöglichen die Elektrifizierung der Mobilität, einschließlich Busse, Nutzfahrzeuge, Züge, Hochseeschiffe, Personenkraftwagen und Gabelstapler. Ballards Vision ist es, der weltweit führende Anbieter innovativer Lösungen für saubere Energie zu sein, der überlegene Leistung bei reduzierten Betriebskosten bieten. Das Unternehmen nutzt seine Brennstoffzellenkompetenz, um Kunden weltweit wertvolle und innovative Lösungen zu liefern und die Wasserstoffgesellschaft mit Strom zu versorgen.

 

Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) verändert die Transportbranche weltweit. Als Konstrukteur und Hersteller von emissionsfreien batterieelektrischen und wasserstoffelektrischen Fahrzeugen, Antrieben von Elektrofahrzeugen, Fahrzeugkomponenten, Energiespeichersystemen und Wasserstofftankstelleninfrastruktur ist Nikola bestrebt, die wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen des Handelsbetriebs, wie er heute bekannt ist, zu revolutionieren.

 

FuelCell Energy Inc. (NASDAQ: FCEL) ist ein weltweit führender Anbieter von umweltverträglichen Lösungen für dezentralisierte Grundlaststromversorgung mithilfe proprietärer Brennstoffzellentechnologie. Das Unternehmen entwickelt schlüsselfertige dezentrale Stromerzeugungslösungen und betreibt und bietet umfassende Dienstleistungen über die Lebensdauer des Kraftwerks. Die Mission und der Zweck der FuelCell Energy besteht weiterhin darin, ihre geschützten hochmodernen Brennstoffzellenkraftwerke zu nutzen, um die globale Umweltbelastung der Grundlast-Stromerzeugung zu verringern, indem umweltverträgliche Lösungen für zuverlässige elektrische Energie, Warmwasser, Dampf, Kühlung und Wasserstoff, Mikronetz-Anwendungen und Kohlenstoffabscheidung bereitgestellt werden.

 

Mit all den positiven Eigenschaften der wasserstoffbetriebenen Fahrzeuge, einschließlich Kosten pro Meile, Betankungszeit, Reichweite, null toxischer Emissionen und minimalen Umweltauswirkungen sowie der leicht verfügbaren Fülle an Wasserstoffkraftstoffquellen, ist eine globale Verlagerung hin zu Wasserstoff als Energieträger leicht zu verstehen. Clean Power Capital plant die Erleichterung und Beschleunigung der landesweiten Einführung wasserstoffbetriebener Fahrzeuge durch PowerTap, während gleichzeitig die vorrangige Zielsetzung des Unternehmens, die Erwirtschaftung maximaler Renditen aus ihren Investitionen, erreicht wird.

 

Weitere Informationen zu Clean Power Capital Corp. finden Sie unter Clean Power Capital Corp.

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Disclaimer/Haftungsausschluss:

WERBUNG / ANZEIGE

BITTE LESEN SIE UNSEREN DISCLAIMER:

 

Wasserstoffaktien.net (eine Marke von First Marketing GmbH)
Daniel Mußler- Chief Analyst
Botheplatz 34/1 • 69126 Heidelberg • Germany
Webseite: www.wasserstoffaktien.net

 

Achtung: Wichtiger Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Publikation Interessenkonflikte bestehen. Diese sind insbesondere:

 

  1. Die First Marketing GmbH und ihr nahestehende Personen besitzen Finanzinstrumente (zB. Aktien/Warrants/Optionen) mit Bezug auf die empfohlenen Gesellschaft (in diesem Fall: Clean Power Capital) und beabsichtigen, diese im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt vor und nach der Veröffentlichung dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt, da ein Interesse der Herausgeberin an einer bestimmten Darstellung des Unternehmens besteht.

  2. Die Herausgeberin dieser Publikation, sowie die verantwortlichen Redakteure, erhalten für die Erstellung eine finanzielle Vergütung. Auch hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt, da dies zu einer nicht gerechtfertigten positiven Einschätzung führen kann.

  3. Beachten Sie auch die weitergehenden Ausführungen zu bestehenden Interessenkonflikten im nachfolgenden Disclaimer.

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

  1. Allgemeine Angaben

„wasserstoffaktien.net“ ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, („First Marketing“). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß § 86 WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§85,86 WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

  1. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing GmbH. Dieser besteht zunächst darin, dass die First Marketing GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Finanzinstrumente (z.B. Aktien/Warrants/Optionen) mit Bezug auf das besprochene Unternehmen. Die Auftraggeber sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung, d.h. auch einer erhöhten Handelsliquidität interessiert, da die Absicht besteht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Finanzinstrumente zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen oder sonstigen Kursentwicklungen zu partizipieren. 

 

Durch die Besprechung des Unternehmens kann jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen und weitere nahe stehende Personen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Finanzinstrumente (zB. Aktien/Warrants/Optionen) in Bezug auf das Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Der vorgenannte Personenkreis beabsichtigt diese Beteiligungen im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt. Wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert wird. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.  Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

 

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

  • an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält
  • in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,
  • in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,
  • mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens
  • oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 verschiedene Beurteilungspunkte (Keys), von denen folgende Punkte (Keys) für die vorliegende Studie vorliegen:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen.  Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder deren Gesellschafter und/oder deren Mitarbeiter und/oder nahestehende Personen und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder die Ersteller bzw. Autoren dieser Studie halten Aktien/Warrants/Optionen des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben. Der vorgenannte Personenkreis beabsichtigt diese Beteiligungen im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt

Key 9: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder deren Gesellschafter und/oder deren Mitarbeiter und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder die Ersteller/Autoren dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Beteiligung (Aktien/Warrants/Optionen), die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet. Der vorgenannte Personenkreis beabsichtigt diese Beteiligungen im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller : Erstempfehlung 14.11.2020

  1. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa wasserstoffaktien.net oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

  1. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

4.1. Grundsatz

Die Bewertung der Unternehmen beruht im Wesentlichen auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.

4.2. Weitere wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung in Sachen Bewertungen

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden.

Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise:

Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz)

  • Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV/KUV Hochrechnung)
  • Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz)
  • Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko
  • Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlustmöglichkeiten, sowohl in beide Handelsrichtungen als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze.

Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

  1. Sensitivität der Bewertungsparameter – Änderungsmöglichkeit

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

  1. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

  1. Risikohinweise:

Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

  1. Haftungsausschluss:

First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

  1. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

  1. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

  1. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

Immer auf dem neusten Stand mit unserem Newsletter

Kostenlos & unverbindlich